SV Friedersdorf 1920 e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 17.ST

SG Ramsin   SV Friedersdorf 1920
SG Ramsin 0 : 0 SV Friedersdorf 1920
(0 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   17.ST   ::   16.05.2018 (18:45 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Martin Winkler, Daniel Baßin, Steffen Bednarsky, Richard Borstel, Ron Peters

Zuschauer

105

SVF hatte nicht den besten Tag

Es war am Mittwochabend ein Derby für den Geschmack der Ramsiner. Sie waren mit dem einem Punkt am Ende mehr als zufrieden und feierten diesen auch wie ein Gewinner.

Eigentlich ging es gut los für den SVF. Fünfzehn Minuten konnte man über die spielerische Linie die Partie beherrschen. Doch mit fortlaufender Uhr legte Ramsin immer mehr Kampf in die Waagschale. Man versuchte sich in die Partie zu beißen. Dies gelang ihnen auch immer besser. Ihre erste große Chance hatten sie in der 33.Spielminute. Da musste Alexander Meinhardt das erste Mal in höchster Not retten. Fast mit dem Halbzeitpfiff hätte der SVF in Führung gehen können. Marc-Steven Rocktäschel im Vorwärtsgang. Er legte in den Rückraum auf Steffen Bednarsky zurück und sein geschlenzter Schuß konnte der Ramsiner Keeper gerade noch so um den Pfosten lenken.

Nach dem Seitenwechsel ein Start wie in den ersten 45 Minuten. Der SVF mit dem besseren Beginn. Aber wieder kam Ramsin über den Kampf ins Spiel. Sie machten dem SVF das Leben schwer und erspielten sich immer wieder einige Chancen. Eine Viertelstunde vor dem Ende liesen die Kräfte bei den Gastgebern deutlich nach. So bekam der SVF zwar wieder mehr Spielanteile aber es fehlte an diesem Tag einfach der Spielwitz um eine Mannschaft mit den Messern zwischen den Zähnen auszuspielen. Zudem vergaben wir wieder einmal die wenigen Chancen die wir hatten zu leichtfertig.

Am Ende Gang sicherlich Ramsin in einem intensiven geführten Spiel als moralischer Sieger vom Platz. Es war einfach nicht der beste Tag des SVF. Den hatte auch die Schiedsrichterin an diesem Abend nicht. Den mit einer sehr einseitigen Spielbewertung bei der Foulbewertung und Kartenvergabe war auch sie sicherlich nicht in Bestform.

 


Fotos vom Spiel


13.05.2018, PR - Team

Keine Ruhepause – Mittwoch geht’s weiter

Für den SVF gibt es weiterhin kein Luft holen. Der letzte Nachholspieltag steht für uns an. Dieses Spiel führt uns schon am Mittwoch zur SG Ramsin. Und wieder ist es ein brisantes Spiel. Zum einen heißt es für den SVF verlieren verboten um weiter alles selber in der Hand zu haben und zum anderen steckt die SG Ramsin tief im Abstiegskampf und brauch jeden Punkt. Um es auf den Punkt zu bringen eigentlich alle Punkte. Dagegen werden wir natürlich etwas haben. Auch kann man zurzeit die Leistung von Ramsin schlecht einschätzen. Da holt man in Klieken einen Punkt und dann lässt man sich nur drei Tage später Zuhause vom Kemberg acht Tore einschänken. Also auf nach Ramsin.

 

Mittwoch – 18:45 Uhr – SG Ramsin : SV Friedersdorf

 

Auf geht’s SVF!

 


Zurück


Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt