SV Friedersdorf 1920 e.V.

C-Junioren : Spielbericht Kreisunionsliga Staffel West, 6.ST

FC Eintracht Köthen   Spg Friedersdorf/Mul
FC Eintracht Köthen 0 : 1 Spg Friedersdorf/Mul
(0 : 0)
C-Junioren   ::   Kreisunionsliga Staffel West   ::   6.ST   ::   20.09.2017 (17:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Henry Kugler

Torfolge

0:1 (65.min) - Henry Kugler per Freistoss

Zweiter Sieg im 5. Spiel

Die Köthener Eintracht war gestern Gegner fünf in dieser Saison. Seit dem letzten Aufeinandertreffen im letztjährigen Pokalfinale ist noch nicht so viel Zeit vergangen, jedoch das Gesicht von Köthen hatte sich (u.a. durch Abgänge und nun wieder eingesetzte 03er) ein wenig verändert. Krankheitsbedingt konnten wir noch nicht wieder aus dem Vollen schöpfen, waren aber trotzdem gut aufgestellt und flexibel in der Besetzung der Postitionen.

In den ersten 25 Minuten übernahm unser Team sofort die Verantwortung und spielte sich in der Köthener Hälfte fest. Befreiungsschläge der Hausherren konnten durch gutes Pressing und gutes Stellungsspiel unserer Jungs schnell wieder erobert werden. Leider konnte Linus verletzungsbedingt vorerst nicht weiterspielen, was sich spürbar in unserem Spiel wiederspiegelte. Coach Jens stellte dann um und wie schon in Paschleben versuchte der Rest der Mannschaft den Ausfall aufzufangen und das Spiel für uns zu entscheiden. Einen Hochkaräter jedoch konnten wir bis zur Halbzeit nicht mehr erspielen.

In Halbzeit zwei legte Köthen dann noch mal zu und wir sahen jetzt ein Spiel mit einigen Chancen auf beiden Seiten, es ging hoch und runter, einige Ballverluste auf beiden Seiten, nur ein Tor schien nicht fallen zu wollen. Schön war zu sehen, dass beide Teams immer wieder spielerisch Lösungen suchte und sich nicht mit einem Unentschieden zufrieden geben wollte. Linus biss dann noch mal die Zähne zusammen, kehrte auf den Platz zurück und drehte, wie die gesamte Mannschaft, die letzten zehn Minuten noch mal richtig auf. Sofort hatten wir einige gefährliche Vorstöße in den Strafraum der Eintracht, aber der letzte Pass kam noch nicht an. In der 65. Minute war es dann Henry, der halb rechts bedient wurde, nach innen zog und vorm Strafraum nur noch durch ein Foul zu stoppen war. Den Freistoß im Anschluß ließ er sich nicht nehmen. Mit Gefühl zirkelte er den Ball über die Mauer und netzte zur 0:1 Führung ein. Da war der Jubel in unseren Reihen groß. Die letzten Minuten konnte unser Team dann die Führung verteidigen und brachte den Sieg nach Hause.

Tolle Leistung gegen einen starken Gegner. Man kann mittlerweile bereits weitere Entwicklungsschritte bei den Jungs erkennen, was unser Trainerteam absolut zufrieden stimmt.


Fotos vom Spiel


Zurück


Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt