SV Friedersdorf 1920 e.V.

Was Köln und Hoffenheim nicht geschafft haben...

Stefan, 06.01.2018

Was Köln und Hoffenheim nicht geschafft haben...

Andere Mannschaften, wie Köln und Hoffenheim haben es nicht geschafft im internationalen Geschäft zu überwintern. Aber eine Mannschaft des SVF ist noch im Geschäft. Natürlich nicht international, sondern bei der Hallenkreismeisterschaft des KFV Anhalt-Bitterfeld.

Am Sonntag steht für die Mannschaft von Andreas Schrinau und Carlo Gluba die Zwischenrunde bei den E-Junioren an. Ab 13:30 Uhr wird der Ball in Köthen rollen. Sicherlich kein leichtes Unterfangen. So kämpfen doch 6 Mannschaften in der Gruppe II um das Weiterkommen bzw qualifizieren für die Endrunde. Jetzt schon zu den besten 12 Mannschaften im ganzen Landkreis zu gehören ist schon aller Ehren wert. Doch das ist unseren Jungs nicht genug. Nur zum Schaulaufen werden sie in Köthen nicht an den Start gehen. Ob es am Ende reicht, sich für die Endrunde zu qualifizieren wird man am Ende des Tages sehen. Auch wenn es nicht reichen sollte, ist dies für unsere E-Junioren kein Beinbruch. Denn am Ende zählt doch die Entwicklung und die Erfahrung der Kids mehr, als irgendein Pokal, der dann irgendwo verstaubt rum steht.

Die Tagesform der Kids wird am Ende entscheidend sein. Ausgeschlafen sollte um 13:30 Uhr selbst der längste Langschläfer haben.

Folgende Mannschaften gehen für die Zwischenrunde an den Start:

FC Stahl Aken, 1. FC Bitterfeld-Wolfen II, Roitzsch / United 4 Lions, SV Kleinpaschleben, Zörbig / Fuhnekicker und der SV Friedersdorf

Wir wünschen unserer E-Jugend viel Spaß und Erfolg!!!


Zurück


Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt